Sitzschulung

Reiten mit Mentaltraining

Sport hat auch immer, neben der körperlichen Konstitution, etwas mit der mentalen Verfassung zu tun. Die entscheidet letztendlich über Sieg oder Niederlage. Nur über die mentalen Fähigkeiten, wird das körperliche und das psychische miteinander synchronisiert. Negative oder emotionale Muster führen dabei den Sportler unter Umständen direkt in die Niederlage, da die mentale Ebene die erlernten und trainierten Bewegungsabläufe nicht zulässt.

Normalerweise muss sich der Sportler mit seinem Sportgerät auseinandersetzen und lernen, wie er es optimal bedient. Das Sportgerät an sich, wird emotional nicht beeinflusst, nur der Sportler muss sich optimal ausrichten.

Der Reiter aber hat das Pferd. Hier hat er es mit einem Fluchttier zu tun. Es ist in freier Wildbahn das Opfer, nicht der Jäger. Das Pferd hat also alle seine Sinne darauf ausgerichtet, alles in seiner Umgebung genauestens Wahrzunehmen, um eben nicht zum Opfer zu werden. Für den Reiter, bringt das automatisch ein hohes Maß an Verantwortung, wenn er mit dem Fluchttier Pferd eine sportliche Gemeinschaft eingeht.

Der Reiter sollte folglich über eine stabile und belastbare mentale Verfassung verfügen, sodass auch die notwendige körperliche Koordination möglich ist, um dem Pferd ein höchstes Maß an Sicherheit zu vermitteln.

An dieser Stelle kann das Mentaltraining positiv eingreifen.

Durch das Mentaltraining können immer wiederkehrende destruktive Gedanken und Verhaltensweisen des Reiters umgewandelt werden. Diese negativen Einflüsse sind ganz tief in unserem Unterbewusstsein gespeichert und wie auf Knopfdruck entstehen die nicht erwünschten Emotionen oder Verhaltensweisen und beeinflussen auch das Pferd negativ.

Als ausgebildeter Sporthypnosecoach und Reitlehrer Trainer B, habe ich eine Technik entwickelt, mit der diese Muster, die sich negativ auf das Reiten auswirken, umgewandelt werden können. Im theoretischen Teil kümmert sich Kristin Schulte, staatlich anerkannte Physiotherapeutin und Mc Kenzie Therapeutin um Ihren Sitz. Durch anschließendes reiten, kann sofort überprüft werden, ob sich das gewünschte Ergebnis eingestellt hat.

Dieses Seminar mit Mentaltraining, ist auch unabhängig von der Reitweise, oder des Leistungsstandes von Reiter und Pferd. Es steht nicht in Konkurrenz zum Reitlehrer. Vielmehr ist es eine sinnvolle Ergänzung zum normalen Reitunterricht.

In jedem von uns lebt das Bedürfnis, gesteckte Ziele zu erreichen. Mit dieser Trainingsmethode ist es möglich, diesen Zielen näher zu kommen.

Für weitere Informationen nutzen Sie bitte vorerst das Kontaktformular.